Banner
 

Sponsoren

zu den Sponsoren
 
 

Newsletter

 
 
 
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

09.05.2015, 08:28 Uhr - Pressesprecher

 

Beasts wollen den ersten Saisonsieg!

Start in die erste heiße Phase der Saison

Am Sonntag beginnt für die Breisgau Beasts in der 2. Bundesliga die Saison so richtig. Nachdem man vor fünf Wochen im ersten Spiel gegen Atting mit 6:8 den Kürzeren zog und erstmals nach 13 Heimsiegen in Serie wieder unterlag, wollen die Jungs um Kapitän Luis Dischinger gegen die Bockumer Bulldogs eine neue Heimserie starten.


Der Gegner könnte schwerer kaum sein, immerhin haben die Krefelder einen Lauf, drei Heimsiege in Folge bringen die Bulldogs mit in den Breisgau.
Immerhin konnten die Rheinländer gegen Merdingen gewinnen und auch gegen Spaichingen gelang am vergangenen Wochenende ein deutlicher Sieg.


Eben die in Bockum unterlegenen Merdinger Panther wären am gestrigen Freitag schon Gegner der Beasts gewesen, jedoch verzögert sich der Bau des nötigen Daches noch, weswegen die Tuniberger eine Verlegung der ersten drei Heimspiele beantragt haben.
So bleibt es bei dem einen Spiel am Wochenende, bevor am nächsten Freitag für die Freiburger schon das Auswärtsspiel gegen Spaichingen auf dem Programm steht, bevor am Samstag Deggendorf in die Jahnhalle kommt.


„Diese drei Partien werden schon ein wenig Aufschluss darüber geben, ob es für uns eher um den Kampf um Platz vier geht oder wir eher nach unten schauen müssen.“, so der Freiburger Trainer Dirk Müller, der erstmals in dieser Saison mit drei kompletten Blöcken antreten kann. Kevin Robert, Christoph Mathis, Julian Airich und Manuel Kunz werden ihre ersten Spiele absolvieren. Dies freut den Coach natürlich. „Gegen Atting und im Pokal in Kassel hat uns ein dritter Block gefehlt, der uns in den entscheidenden Momenten die nötige Luft gibt. In dieser Liga ist das Tempo mörderisch hoch, das kannst Du mit zwei Blöcken fast nicht gehen!“
Beleg dafür war die Merdinger Niederlage bei den Bulldogs, 6:4 gewannen die Krefelder auch dank der Fähigkeit, den technisch überlegenen Gästen mit hohem Tempo zu begegnen.
Für die Beasts wird es in erster Linie darum gehen, die Chancen, die sich das Team schon gegen Atting zu Genüge erarbeitet hat, auch in Tore umzumünzen. Hier waren noch zu viele Hochkaräter liegen geblieben, die ein Spitzenteam wie Atting im Gegenzug verwertete. „Wir sind auf jeden Fall heiß auf den ersten Sieg der Saison und der soll am Sonntag eingefahren werden, dafür werden wir alles raushauen.“, so der Coach.

Spielbeginn ist am Sonntag um 13 Uhr in der Zähringer Jahnhalle.

 
 

Zufallsspieler

  • Schultis Marco
    Schultis, Marco
    #93
     
 
 
Script: 0.25 s
© Breisgau Beasts 2017
 | Design by dynamicSTYLE