Banner
 

Sponsoren

zu den Sponsoren
 
 

Newsletter

 
 
 
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

28.03.2015, 09:09 Uhr - Pressesprecher

 

Der Countdown läuft!

Die Beasts sind bereit!

Am kommenden Samstag kommen die Wölfe aus Atting in die Jahnhalle nach Zähringen.

Der Saisonauftakt könnte schwieriger fast nicht sein, immerhin waren die Niederbayern in der vergangenen Spielzeit in der 1. Bundesliga noch auf dem 6. Platz in die Play-offs eingezogen und konnten dort das Heimspiel gegen Iserlohn gewinnen und zwangen den damals noch amtierenden Deutschen Meister in ein drittes Spiel.

Doch aufgrund der nicht vorhandenen ganzjährigen Spielstätte (in Atting soll eine Skaterhockey-taugliche Halle entstehen) traten die Wölfe den Rückzug in die 2. Bundesliga an. "Wir hätten mit hohem finanziellen Aufwand unsere Heimspiele in Donaustauf ausrichten können. Das wäre aber ein enormes Risiko gewesen und unser Verein besteht eben nicht nur aus der 1. Herrenmannschaft, sondern aus vielen Nachwuchsteams, deren Existenz wir nicht aufs Spiel setzen wollten!", so Vorstandsmitglied Michael Bauer. Dass die Mannschaft die nötige Qualität für die Beletage im Skaterhockey hat, hat sie in der Vergangenheit deutlich unter Beweis gestellt.

Angst muss man in Freiburg vor dem Gegner allerdings keine haben. Die Vorbereitungsspiele, die in zwei Turnieren absolviert wurden, ließen erkennen, dass bei den Beasts eine Mannschaft heranwächst, die anders als in den Vorjahren eine disziplinierte und kämpferisch gut eingestellte ist.

"Wir mussten nach den Abgängen von drei so technisch starken Spielern wie Kinderknecht, Bauer und Issler, versuchen, einen neuen Ansatz für unser Spiel zu finden. Der Spruch von dem Star, der die Mannschaft ist, mag abgedroschen sein, jedoch trifft er voll und ganz auf uns zu.", weiß Trainer Dirk Müller in seiner dritten Saison, wo die Lösung für die Probleme liegen kann.

Mit Jonas Falb (Bräunlingen) und Andy Mauderer (zuletzt 2010 eine ganze Saison auf Rollen) verfügen die Beasts über zwei gänzlich andere Spielertypen, die genau in das Profil passen, dass der Coach sich wünscht: "Ich brauche Spieler, die sich nicht zu schade sind, auch mal die unangenehmen Wege zu gehen. Spieler, die bereit sind, den Rest der Mannschaft positiv mitzunehmen und sich in deren Dienst stellen, zu 100 %." Dass Falb und Mauderer genau diesen Spielertyp verkörpern, zeigten sie am vergangenen Wochenende schon ansatzweise, immerhin kassierten die Beasts gegen Schwabmünchen und Merdingen in 40 Minuten nur einen Gegentreffer.

"Wir müssen in jedem Spiel, in jedem Wechsel am oberen Limit spielen, dass muss jedem klar sein. Kaka (Kinderknecht, d.Red.) und Anton (Bauer) waren zu jeder Zeit in der Lage, ein Spiel alleine zu entscheiden. Darauf können sich die Jungs jetzt nicht mehr verlassen, jeder muss mehr Verantwortung übernehmen!", fordert der Trainer nun auch von den Spielern mehr Leistung, die bisher eher nicht so im Rampenlicht standen.

Besonders den Torhütern wird hier eine bedeutende Rolle aufgebürdet, Nico Hegewald hat in der Vorbereitung bewiesen, dass er auf hohem Niveau spielen kann. "Wichtig wird sein, dieses Niveau kostant über 60 Minuten und über eine ganze Saison hinweg zu zeigen.", ist Müller sicher, dass deutlich mehr Arbeit auf die Torhüter zukommen wird. Mit Heiko Hallmann, der berufsbedingt nicht so trainieren kann, wie es nötig wäre, hat man allerdings einen zuverlässigen Backup, der z.B. 2014 gezeigt hat, dass auch er Spiele gewinnen kann (Schwabmünchen).

Dass die Beasts gegen Atting auf Kevin Robert und Christian Böcherer verzichten müssen, ist sicherlich auch kein Vorteil für die Freiburger, doch "Atting muss sich schon gewaltig strecken für die drei Punkte. Freiwillig geben wir die nicht her!", so der Coach, wissend, dass die letzte Heimniederlage aus dem Jahr 2013 datiert.

Das Spiel beginnt bereits um 15:30, um im Falle eines 5. Spiels in den Eishockey-Playoffs den EHC-Fans den Besuch beider Spiele zu ermöglichen.

Weitere Infos gibt es hier:

https://www.facebook.com/events/1374964026164550/

 
 

Zufallsspieler

  • Schultis Nikolai
    Schultis, Nikolai
    #61
     
 
 
Script: 0.23 s
© Breisgau Beasts 2018
 | Design by dynamicSTYLE