Banner
 

Sponsoren

zu den Sponsoren
 
 

Newsletter

 
 
 
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

16.07.2012, 12:17 Uhr - Rouven Glaser

 

Knapper Sieg auf ungeliebtem Außenplatz

Die II. Herren gewannen ein enges und kampfbetontes, aber jederzeit fair geführtes Spiel auswärts gegen Nimburg II mit 4:6.

Die äußerlichen Vorzeichen standen aus zweierlei Gründen ungünstig: 1. handelt es sich bei der Spielfläche in Nimburg um einen asphaltierten Außenplatz, der bei den hallenverwöhnten Spielern aus Freiburg extrem unbeliebt ist. 2. war Regen vorhergesagt, welcher auch bis kurz vor Spielbeginn seiner Bestimmung folgte. Doch dann hörte es plötzlich auf zu regnen und man konnte das Spiel auf trockenem Geläuf bei bestem Hockeywetter absolvieren.
Die 3 ehemaligen Devils Spieler haben nach so vielen Jahren Hockeysport noch nie im Regen Hockey gespielt. Es sollte auch an diesem Tag so bleiben.

Die Beasts II spielten wie sie immer auf Asphalt spielten. Sie bekamen es auch diesmal nicht hin sich auf die Platzverhältnisse einzustellen. Viele Fehler hinten und vorne schlichen sich ein. Einzig Torhüter Mike Rotzinger zeigte sich in gewohnt guter Verfassung. Das spielte den munter drauflos spielenden Nimburgern in die Karten. Die Nimburger haben alle Saisonspiele verloren, fast alle Spiele waren derbe Klatschen. Aber nun witterten Sie Morgenluft. Sie gestalteten das Spiel bis zum Schluss offen und führten zwischenzeitlich sogar kurzeitig. Dann rissen sich die Beasts, um die alten Haudegen Rotzinger, Gerig, H.Bühler und M.Bühler   noch mal am Riemen und zeigten hin und wieder, wer die besseren Spieler auf dem Platz hatte. Das genügte, um dann am Schluss einen knappen aber verdienten Sieg einzufahren. Lion Schöpfer erzielte sein erstes Ligator und hat dabei wohl so gefallen gefunden, dass er gleich  ein zweites folgen lies.
O-Ton Trainer M. Bühler zu L.Schöpfer: “ Lion hasch letscht Woch endlich dein erschtes Tor gschosse? Was, nein!? Lion,heut hausch eine rein!!! (Anm. d. Redaktion: Trainer M.Bühler war beim Kantersieg gegen Bräunlingen II nebenberuflich verhindert)
Den jungen Nimburgern ist zu attestieren, dass ihre Formkurve definitiv nach oben geht und sie auf die heutige Leistung aufbauen können.

Beim 16:2 Sieg letzte Woche erzielte Heiko Garbass nach ca 10 Jahren als Hockeyspieler auf der Stürmerposition nun endlich sein erstes Ligator. Ein erhabener Moment, den er sich redlich verdient hat.

Nächsten Samstag geht es weiter mit einem Heimspiel gegen Friedrichshall und Sonntag auswärts bei den Bulls Bahlingen. Wenn die Beasts II in TOP-Besetzung samt einer guten Tagesform antreten ist vielleicht der ein oder andere Punk beim Top-Favorit möglich.

 
 

Zufallsspieler

  • Kunz Manuel
    Kunz, Manuel
    #44
     
 
 
Script: 0.23 s
© Breisgau Beasts 2018
 | Design by dynamicSTYLE