Banner
 

Sponsoren

zu den Sponsoren
 
 

Newsletter

 
 
 
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

16.05.2012, 22:01 Uhr - Pressesprecher

 

Remis gegen Bahlingen

Nach einem hoch spannenden und hart umkämpften Spiel trennten sich die Beasts II gegen Titelverteidiger und Top-Favorit Bulls Bahlingen mit einem leistungsgerechten 6:6 Unentschieden.

Beide Teams gestalteten die ersten Minuten verhalten. Erstmal ins Spiel kommen lautete wohl die Devise beider Teams. Im weiteren Verlauf kamen beide Seiten zu einigen Chancen, wobei die Beasts eindeutig die besseren und zahlreicheren Einschussmöglichkeiten hatten. Leider konnte man nur eine davon in ein Tor ummünzen. Alleine Mirano Reinhardt hatte drei Tore auf dem Schläger. In der 16. min wurde ein Überzahlspiel erfolgreich durch Schuler abgeschlossen.
Nach dem guten 1. Drittel war leider das 2. Drittel alles andere als zufriedenstellend. Zu viele Fehler und Unzulänglichkeiten begleiteten nun das Spiel der Beasts, was die Bahlinger dankend annahmen. So stand es nach Ende des Mittelabschnitts 3:3. Die Tore erzielten Gerig und Wölfle. Das letzte Drittel wurde mit offenem Visier bestritten und wog hin und her. Beide Teams wollten den Sieg. Gerig und Schuler schossen eine 2 Tore- Führung heraus, aber Bahlingen erzielte innerhalb von 6 Minuten drei schnelle Tore. Als in der 58. Minute das 5:6 für Bahlingen fiel, rief Oliver Wilnauer seine Mannschaftskollegen zusammen und schwor die Truppe ein: „ Jungs, diese Spiel verlieren wir nicht!!“ Mit seinem großen Kämpferherz, welches er an diesem Tag ein weiteres Mal eindrucksvoll zur Schau stellte, riss er seine Kameraden mit. Die vier Besten an diesem Tag bei den Beasts wurden aufs Feld geschickt. Wilnauer, Gerig, Berthold und Schuler sollten es richten. Der gut aufgelegte Rotzinger wich in den letzen 30 Sekunden H.Bühler, einem 5. Feldspieler. Dieser Mut sollte sich auszahlen. Wilnauer höchstpersönlich gelang in der 60. Minute der umjubelte Ausgleichstreffer. Ein gerechtes Unentschieden. Glückwunsch an den 16-jährigen Sven Wölfle; er erzielte sein erstes Tor für die Beasts II und zeigte einen sehr ordentlichen Auftritt. Der 3. Sturmblock saß in diesem engen Fight fast nur draußen, was aber von den Betroffenen mit einer vorbildlichen Einstellung aufgenommen wurde. In den wenigen Wechseln wurde von Glaser sogar schlitzohrig eine Strafe herausgeholt.

Am 02. Juni steht das nächste Spiel an. Zu Gast wird Winnenden II sein, Anpfiff 16 Uhr.

 
 

Zufallsspieler

  • Dischinger Luis
    Dischinger, Luis
    #17
     
 
 
Script: 4.00 s
© Breisgau Beasts 2018
 | Design by dynamicSTYLE