Banner
 

Sponsoren

zu den Sponsoren
 
 

Newsletter

 
 
 
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

30.04.2012, 18:48 Uhr - Pressesprecher

 

Rückblick Ligaauftakt Freiburg Beasts II

Die kunterbunte Truppe der 2. Mannschaft der Freiburg Beasts hat einen ordentlichen Start, mit 2 Siegen und 1 Niederlage, in die Landesligasaison 2012 hingelegt.
Die Truppe setzt sich zusammen aus langjährigen Spielern der Beasts ( Gerig, Wilnauer, Reinhardt, Schuler) und Devils ( Rotzinger, H.Bühler, M.Bühler), Jungspunden (Mikulski, Schultis, Frattini, Wölfle) und Liganeulingen ( Kempf, Glaser, Garbass, Schöpfer).
Unter den zahlreichen Bewerbern um das begehrte Traineramt hat sich das Trainerduo M.Bühler/H.Bühler letztendlich einstimmig durchgesetzt. Der ausschlaggebende Punkt war hierbei das langfristige und stimmige Gesamtkonzept sowie die enorme Trainererfahrung….
Besonders hervorzuheben ist, dass Volker Kempf erst seit wenigen Monaten die Position des Torhüters einnimmt. Zuvor war er zwar schon begnadeter Feldspieler, aber leider schon am Leistungszenit angelangt, was auch an seiner Motivation nagte. Der Positionswechsel war eindeutig die richtige Entscheidung; seine Entwicklung ist unglaublich. Hätte er diese Eingebung ein paar Jahre früher gehabt, wäre Müller bei den 1.Herren nicht mehr Stammgoalie…..

Für solch einen zusammengewürfelten Haufen ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft prächtig. Alte Ressentiments zwischen Devils und Beasts spielen maximal noch zur Aufheiterung eine Rolle. Man war sich einig, dass die Landesliga mit Spaß und ohne irgendwelche ehrgeizigen Ziele angegangen wird.

Das erste Heimspiel wurde dann auch gleich recht souverän mit 11:4 gegen Heilbronn II gewonnen. Ein schöner Einstand für das Trainergespann.
Besonders hervorgetan haben sich hierbei Goalie Mike Rotzinger, das Sturmpaar Gerig/Reinhardt sowie der gut aufgelegte Manuel Frattini.

Das 2. Saisonspiel war dann zugleich schon das erste Auswärtsspiel. Die Reise ging nach Sasbach (Pfalz) zu den dort beheimateten Blue Arrows. ( gesprochen: Bluuu Ärrroooows) Der Traum, einen Sieg mit der Rumpftruppe auf dem ungeliebten Asphaltplatz einzufahren war jäh beendet. Sasbach trat leider mit einem Goalie an. Das Spiel wurde verdient mit 11:2 gegen die junge und faire Mannschaft verloren. Dennoch war es ein schöner Ausflug bei bestem Hockeywetter zu den netten Sasbachern. Der Sasbacher an sich ist ein freundlicher Zeitgenosse.

Das 3. Saisonspiel war wieder ein Heimspiel. Die Blue Arrows aus Sasbach traten zum Rückspiel an. Trainer M.Bühler vor dem Spiel: „ Unser Matchplan ist, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten und im Schlussdrittel eiskalt zuzuschlagen.“ Gesagt getan; im letzten Drittel lag man bis zur 49. Minute in einem zerfahrenen aber hochspannenden Spiel mit 2:4 zurück, ehe man sich anschickte den Matchplan des Trainers umzusetzen Dafür musste jedoch auf 2 Sturmblöcke umgestellt werden, was von den betroffen Personen ohne zu Murren akzeptiert wurde. Das Siegtor war dem zuvor glücklosen Kapitän Sven Gerig vergönnt und fiel 14 Sekunden vor Abpfiff. Hervorzuheben ist der 3-fache Torschütze Mirano Reinhardt und Heiko Bühler mit 4 Torvorlagen. Reinhardt ließ seinen markigen Worten nach der deutlichen Hinspielniederlage auch Taten folgen. O-Ton Reinhardt: „ Trainer, die haue ma deheim weg…“.
Die Sasbacher hätten durch ihr couragiertes und faires Auftreten sicherlich auch mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Das nächste Spiel wird daheim gegen den letztjährigen Landesliga-Meister Bulls Bahlingen ausgetragen. Sie sind mit den Sasbachern der TOP-Favorit auf die Meisterschaft.

 
 

Zufallsspieler

  • Böcherer Christian
    Böcherer, Christian
    #71
     
 
 
Script: 1.12 s
© Breisgau Beasts 2018
 | Design by dynamicSTYLE