Banner
 

Sponsoren

zu den Sponsoren
 
 

Newsletter

 
 
 
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

28.02.2010, 13:43 Uhr - Pressesprecher

 

Die öffentlichkeitswirksame Arbeit hat sich gelohnt

Zuerst die schlechte Nachricht: Verteidiger Philipp Perin, der in dieser Saison wieder auf dem Sprung in die Bundesliga war, hat sich erneut vor dem ersten Spiel eine schwere Verletzung zugezogen. War es im letzten Jahr noch das Knie, kam ihm diesmal an abgerissener Muskel in der Schulter zuvor.
Für Trainer Michael Sedlak ein herber Rückschlag, war Perin doch ein wichtiger Baustein für das diesjährige Team. Perin wurde vergangene Woche bereits operiert und hofft nach eigener Aussage darauf, im Juni wieder bei der Mannschaft sein zu können. Wir wünschen dem Mann mit der Nr. 8 auf diesem Weg alles erdenklich Gute und schnelle Genesung!

Eine erfolgreiche Meldung können wir an dieser Stelle aber auch bringen.
In den letzten Wochen haben die Beasts an mehreren Frontendafür gekämpft, ihren Nachwuchsteams wieder ein Dach über dem Kopf zu bieten. Spätestens der Artikel in der Badischen Zeitung von letzter Woche hat den Druck auf die Stadt soweit erhöht, dass sie nicht mehr untätig bleiben konnte.

Nun wird auch die Arbeit von Jugendleiter Klaus Hess sichtbar, der in den letzten Monaten viel Kritik einstecken musste, da er viel Arbeitsbereitschaft der Mitglieder eingefordert hat. Doch diese hat sich durchaus gelohnt, die Bewirtung beim Zunftabend der Lalli, bei dem OB Salomon und weitere wichtige Stadtvertreter auf das Problem der Beasts aufmerksam gemacht werden konnten, hat im Nachhinein Ihren Sinn gezeigt.

Nun können die Kinder und Jugendlichen der Beasts, die dem Verein noch nicht den Rücken gekehrt haben, wieder regelmässig trainieren und somit ist der Fortbestand des Vereins auch erstmal wieder halbwegs gesichert.

Doch an dieser Stelle sei auch gesagt, dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange sein darf: Weiterhin müssen die Herrenteams abends um 22 Uhr trainieren, weiterhin gibt es für den Nachwuchs keine Zeiten unter der Woche. Das nun Erreichte kann nur der Anfang sein, denn für den Erfolg einer gesamten Sportart in Freiburg braucht dieser Sport eine eigene Heimat, soviel ist sicher.

Ab nächsten Samstag, 6.3. können die Nachwchsteams also ab 14:00 (schüler) und 15:00 (alle anderen) in der Albert-Schweitzer-Halle in Freiburg-Landwasser trainieren.

Die Anschrift lautet: Habichtweg 46, 79110 Freiburg

Wir bedanken uns bei der Stadt Freiburg und hoffen auf weitere Zugeständnisse für unsere Sportart!


 
 

Zufallsspieler

  • Schultis Nikolai
    Schultis, Nikolai
    #61
     
 
 
Script: 0.22 s
© Breisgau Beasts 2018
 | Design by dynamicSTYLE