Banner
 

Sponsoren

zu den Sponsoren
 
 

Newsletter

 
 
 
 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

30.08.2009, 12:50 Uhr - Pressesprecher

 

Ein Schritt zum Play-off Einzug

Nach der mehr als unnötigen Niederlage bei den Düsseldorf Rams waren die Beasts abhängig von den Ergebnissen der Düsseldorfer und vor allem der Mendener Mambas.
Nun bietet die Tabelle ein Bild, das Spannung erzeugt, wie sie selbst in Thriller-Drehbüchern nicht besser erzeugt werden kann.
Wenn die Beasts am kommenden Samstag bei den Mendener Mambas antreten, ist die Ausgangslage wie folgt:
Gewinnen die Freiburger die Partie, oder holen mindestens einen Punkt sind sie erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft eingezogen.
Verlieren verboten ist die Devise, denn ein Sieg der Mambas würde das Team aus dem Sauerland auf den vierten Platz hieven.
Möglich wurde diese Konstellation durch das Unentscheiden gestern in Düsseldorf, mit dem sich die Rams endgültig aus dem Rennen warfen.

Nun rächt sich natürlich der ein oder andere Punktverlust, z.B. die schwachen Vorstellungen daheim gegen Iserlohn und in Spaichingen, wo man vier Punkte förmlich weggeworfen hat, die nun gut zu Gesicht stehen würden.

Was erwartet die Beasts in Menden? EIn bis in die Haarspitzen motivierter Gegner wird darauf brennen, vor heimischer Kulisse in die Play-offs einzuziehen.
Die letzten Ergebnisse unter Neu-Coach Neffin lassen darauf schließen, dass die Mambas zum entscheidenden Saisonzeitpunkt fit sind, der Sieg im Derby gegen Iserlohn und der Punktgewinn in Düsseldorf haben auf jeden Fall aufhorchen lassen. In Uedesheim zu verlieren ist keine Schande, dass die Chiefs nicht auf den vorletzten Platz gehören, steht nicht zur Debatte.

Mit Pascal Neumann und Marcel Broze hat man zwei der Top-Torjäger der Liga in seinen Reihen. Besonders der wuchtige Broze ist ein ständiger Unruheherd vor des Gegners Gehäuse.
Mit Sascha Jacobs spielt ein Füllhorn an Erfahrung in der sehr stabilen Defensive der Mendener, der auch offensiv Akzente setzen kann und über einen guten Schuss verfügt.
Was den Mambas etwas abgeht ist die Tiefe im Kader, so hat man besonders in Spielen, in denen einer der o.g. Protagonisten gefehlt hat, Punkte liegen gelassen, doch am Samstag wird man wohl mit dem kompletten Kader antreten können. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist natürlich auch das Heimspiel, die Beasts erwartet ein Hexenkessel im Sauerland.

Spielbeginn ist am Samstag um 19:30

 
 

Zufallsspieler

  • Schultis Tim
    Schultis, Tim
    #21
     
 
 
Script: 0.28 s
© Breisgau Beasts 2018
 | Design by dynamicSTYLE